SYSTEMABSTURZ

2007 habe ich mich mit Netzvandalismus, Forenspam, digitaler Ästhetik im virtuellen Raum und Prekarisierungsdebatten befasst. Davon ist mir (vor allem) eine Fußnote geblieben: bei einem ´social network´ (studiVZ) habe ich ein Profil erstellt. Dieses hatte die Besonderheit, dass es einen unsichtbaren Text enthielt, der über 500 Seiten lang war. Durch diese Überinformation stürzten die Browser von Leuten, die mein Profil mit leistungsschwächeren Computern besuchen wollten ab und ich erlangte ´fame´ und hatte mein Vergnügen, bis die Administratoren die Profiltextlänge grundsätzlich beschränkten. Danach habe ich mein Profil gelöscht, da es nun keine Kunst mehr war.

Post a Comment

Required fields are marked *

*
*

%d bloggers like this: